Über uns

Seit wann gibt es uns?

Wir, der Studentische Besuchsdienst Aachen, haben uns im Oktober 2014 als eine Gruppe ehrenamtlich tätiger Studierender gegründet. Anfang 2015 sind wir schließlich als eingetragene Hochschulgruppe der RWTH Aachen anerkannt worden. Unser Vorbild dabei war der "Studentische Besuchsdienst e.V." aus Münster.

Warum haben wir uns gegründet?

Wir haben uns als Aufgabe gesetzt den intergenerationellen Austausch in Aachen aufzubauen. Daher initiieren wir Patenschaften zwischen Studierenden und Senioren, organisieren Seniorennachmittage und gestalten Seminare für Studierende, bei denen Sie für den Umgang mit älteren Mitmenschen geschult werden. Gerade in Aachen, einer Stadt mit hoher Studierendendichte und vielen jungen Menschen, ist es wichtig den Kontakt zur älteren Generation aufrechtzuerhalten und im Dialog zu bleiben. Wir denken, dass dadurch ein Mehrwert auf beiden Seiten entsteht. Da es bisher keine solche ehrenamtliche Initiative auf Studierendenebene gab, haben wir uns den Aufbau des gegenseitiges Kontaktes als Ziel gesetzt.

Was machen wir?

1 zu 1 - Beziehung

Hierbei triffst Du dich regelmäßig mit deine/r Patenoma/-opa, gehst mit ihnen spazieren, unternimmst Ausflüge, unterhältst dich mit ihnen bei Kaffee und Kuchen oder hörst spannenden Geschichten aus dem Leben zu. Es gibt dabei keine Vorgaben, macht einfach was Euch beiden Spaß macht. Du kannst selbst entscheiden, ob Du jemanden aus Pflegebereich oder aus dem betreuten Wohnen besuchen möchtest, je nachdem wobei Du dich wohler fühlst. Die Bewohner des betreuten Wohnens sind in der Regel noch etwas mobiler und wohnen selbstständig in wohnheimsähnlicher Gemeinschaft. Wenn Du dich um einen bedürftigeren Menschen kümmern möchtest, ist der Pflegebereich vielleicht eher etwas für dich.

Die zusammen verbrachte Zeit wird eine Bereicherung für Euch beide sein: Ihr könnt voneinander lernen, euch erzählen, wie man früher und heute aufgewachsen ist und was Euch und eure Generation bewegt und bewegt hat. Du wirst dich über jedes Lächeln freuen, das Du deinem Gegenüber ins Gesicht zauberst, und wirst merken, wie viel Freude es machen kann sich mit einer ganz anderen Generation zu beschäftigen, die so viel erlebt hat.

Seniorennachmittage

Jeden Monat gestalten wir ein Treffen der Senioren des Haus Hörn mit. Du kannst dabei mit Senioren bei Kaffee und Kuchen zusammensitzen, sie kennenlernen und dich unterhalten. Vielleicht ergibt sich daraus sogar eine Freundschaft. Oder Du bringst dich bei der musikalischen Gestaltung, beim Kuchen backen oder dem Vorbereiten eines Vortrages mit ein.

Sport- und Kegelgruppe im Haus Hörn

Immer freitags von 15 bis 17h trifft sich im Haus Hörn (Johannes-von-den-Driesch-Weg 4, direkt am Informatikzentrum, goßes Begegnungszentrum) die Sport- und Kegelgruppe in lustiger Runde. Wer einerseits gerne Zeit mit älteren Menschen verbringt und andererseits Freude am Spielen hat, kann ganz unverbindlich jederzeit mitkommen. Am besten vorher kurz mit Erik (info@stubdi.rwth-aachen.de) Kontakt aufnehmen.

Wie kann ich mich anmelden?

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann füll einfach unseren Mitgliedsantrag aus und bring ihn zu einem unserer Treffen mit. Unsere Organisationstreffen finden jeden 1. Montag im Monat um 20 Uhr in der ESG Aachen statt. Dort habt ihr dann auch die Gelegenheit uns und unsere Arbeit näher kennenzulernen. Alle weiteren Veranstaltung findest du außerdem nochmal hier.

Das Organisationsteam

1. Vorsitzende 

Felicitas Frick

2. Vorsitzende

Selina Finger

1. Kassenwart

Javed Lindner

Kontakt "Haus Hörn"

Sport- und Kegelgruppe Haus Hörn

Erik Ackermann

 

 

Kontakt "Haus Hörn"

Yasemin Capraz

Kontakt "Carpe Diem" 

Ines Frenken

Kontakt "St. Elisabeth"

Julia Lausmann

Website & Werbung

Julia Weyand

Website & Newsletter

Julia Weyand

Weitere Ansprechpartner

Laura Roth

Weiterer Ansprechpartner 

Fabian Schwengers

Seelsorge

Dr. Swantje Eibach-Danzeglocke